SAP Exchange Media – ganz so einfach ist es nicht Horizont

Der Softwarekonzern SAP steigt mit einer eigenen Plattform in den programmatischen Mediahandel ein. Die SAP Exchange Media genannte Plattform soll werbungtreibende Unternehmen direkt mit Publishern verbinden. Durch die direkte Verbindung zum Inventar der Publisher soll es keinen Fraud, also vorgetäuschte Werbeeinblendungen, geben.

Horizont übernimmt das unkommentiert; ein direkter Einkauf beim Publisher löst an sich allerdings keine Qualitätsprobleme. Den programmatischen Einkäufern kommen noch weit umfangreichere Aufgaben zu, um die Erreichung der Kundenziele sicherzustellen. Dass viele der etablierten Mediaagenturen damit Schwierigkeiten haben, ist kein Geheimnis.

Bereits heute könnten sich Unternehmen mit Hilfe solcher Anbieter im digitalen Mediaeinkauf unabhängig machen. Dass nur wenige Werbungtreibende – meist im E-Commerce verankerte Unternehmen wie Otto oder Zalando – Werbeplätze im Direkthandel kaufen, spricht für die Komplexität der Aufgabe.